• Handelsverband Akademie

LOGISTICS MEETUP: Ausbildung und Qualfizierung für den Logistikarbeitsmarkt

Erfolgreiche Praxisbeispiele und neue Schwerpunkte aus der Logistikförderung des BMK 2024-2028

Donnerstag, 05.09.2024 | 16.00 – 17.30 Uhr | Online Veranstaltung via Zoom
Vorträge, Praxiseinblick, Q&A | teilnahme kostenfrei

INTRO ZUM THEMA

Herausforderung Logistikarbeitsmarkt
Wesentliche Gründe für den gegenwärtig vielfach beklagten Personalmangel in der Logistikbranche sind mangelnde Qualifikation und Motivation vieler Bewerbenden, Unkenntnis oder falsche Vorstellungen über Logistik-Berufe und ein grundsätzliches Imageproblem der Logistik-Branche. Es gibt zu wenige Auszubildende, und diese sind oft ungenügend oder falsch qualifiziert bzw. oftmals auch ungenügend motiviert. Dies führt zur Unterbesetzung der Personalstellen aufgrund des andauernden Personalabgangs durch Wechsel in andere Branchen oder durch Pensionierungen und dies bei einer parallelen erheblichen Zunahme der Personalnachfrage und der Qualifikationserfordernisse infolge von Energiewende und Wirtschaftsumbau.

Aus diesen Gründen hat das Bundesministerium für Klimaschutz (BMK) das Handlungsfeld Ausbildung zu einem Schwerpunkt erkoren. Das Interesse für die Disziplin Logistik soll möglichst früh im Rahmen der schulischen Bildung bzw. auch danach geweckt werden - um Menschen für diesen, für den Standort sowie für die Gesellschaft in Österreich so essentiellen Wirtschaftssektor, zu gewinnen. Im Rahmen des LOGISTICS MEETUP #7 werden drei aktuelle Vorzeigeprojekte aus der Logistikförderung des BMK vorgestellt, welche die langfristige und nachhaltige Verbesserung der Arbeitmarktsituation im Logistiksektor zum Ziel haben, von der Begeisterung der Jugendlichen für die Disziplin Logistik, über das gezielte Zusammenführen von Arbeitsuchenden und Arbeitgebern bis hin deren Unterstützung im Ausbildungsprozess:

ReTrans – Logistics4Future
Um junge Menschen mit nachhaltigen und innovativen Visionen für die Logistik begeistern zu können, muss die Logistikbranche mit ihren vielfältigen Chancen und Möglichkeiten vor den Vorhang treten. Die Informationsplattform RETrans – Logistics4Future trägt dazu bei, Menschen für Karrieren in der Logistik zu interessieren und zeigt Entwicklungsmöglichkeiten auf, die für den Wandel der Logistik und Erhalt ihrer Wettbewerbsfähigkeit essenziell sind. Durch den Fokus auf Nachhaltigkeit und Digitalisierung werden der Berufswandel durch die Ökologisierung der Wirtschaft und die damit einhergehenden Möglichkeiten ins Bewusstsein gerückt. Der enge Bezug zu Österreich, die hohe Seriosität und Glaubwürdigkeit der beteiligten Organisationen und die Kostenfreiheit des Angebots zeichnen die Plattform aus. [www.retrans.at]

Treffsicheres Recruiting mit PLAYMIT Logistics
Österreichs größte Ausbildungs- und Berufsinformationsplattform PLAYMIT hat ihr bewährtes Angebot für auszubildende Jugendliche und Personalsuchende auf den Logistikbereich erweitert. Jährlich arbeiten Schüler:innen im Alter von 12 bis 20 Jahren (NMS bis Matura) aus ca. 2.000 Schulen mit Playmit, um ihre Qualifikation spielerisch zu erweitern. Führende Unternehmen nutzen die Playmit-Urkunden bereits als Instrument, um treffsicher motivierte und qualifizierte Nachwuchskräfte auszuwählen. Playmit Logistics beinhaltet neben weiteren Funktionen eine mit Unterstützung der Logistikförderung des BMK entwickelte Stärkenanalyse, welche Arbeitsstellensuchende und Arbeitgeber mit Hilfe einer detaillierten Auswertung von individuellen Stärken und persönlicher Motivationslage erfolgsorientiert zusammenführt. [www.playmit.com]

Das Projekt DIE Karrierlinge
Eine Lehre im Bereich Spedition und Logistik ist mit hohen Anforderungen verbunden. Lehrbetriebe und Berufsschulen sorgen für die fachliche Ausbildung der Lehrlinge. Im Berufsalltag sind jedoch auch andere Fertigkeiten erforderlich, etwa diverse Sozialkompetenzen oder schulisches Wissen, wie Ausdrucksfähigkeit, bzw. Englisch- und Mathematikkenntnisse. Die Lehrbetriebe setzen diese nach dem Pflichtschulabschluss automatisch voraus. In der Realität wurden die Fähigkeiten jedoch oft nicht ausreichend vermittelt. Es entsteht großer Nachholbedarf, der nicht durch die Lehrbetriebe gedeckt werden kann. DIE Karrierlinge ist ein dreijähriges Programm zur Begleitung und Unterstützung der Lehrlingsausbildung im Bereich Spedition und Logistik. Mit maßgeschneiderten Lösungen wird den Lehrlingen dabei geholfen, ihr Entwicklungspotential voll auszuschöpfen und so zu echten Karrierlingen für das Unternehmen zu werden. [www.diekarrierlinge.com]

Die Logistikförderung des BMK
Dieses Instrument unterstützt die Umsetzung der Ziele des Bundesministeriums für Klimaschutz im Bereich der Logistik. Im Fokus der Förderung (rund 3 Mio Euro pro Jahr) steht die pilotartige Umsetzung innovativer Logistikkonzepte für alle Verkehrsträger zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit des österreichischen Logistiksektors, zur Erhöhung der Standortattraktivität sowie zur Sicherstellung der sozialen und ökologischen Nachhaltigkeit. Gefördert werden Durchführbarkeitsstudien, konkrete Umsetzungspiloten und Umsetzbegleitungen. In den vergangenen 5 Jahren wurden mehrere auch für den Handel relevante Projekte gefördert, etwa im Bereich von Paketboxen, der Zustellung, der Verpackungen und der Lagerlogistik. Nähere Informationen unter dazu unter: https://www.schig.com/logistikfoerderung
 

SPEAKER:INNEN

  • Alexandra Haller, FH OÖ Forschungs & Entwicklungs GmbH
  • Sandra Eitler + Andreas Breinbauer, Fachhochschule des BFI Wien
  • Michael Heppler, PLAYMIT GmbH
  • Erich Neuwirth + Helene Eichhorn, Reinercon GmbH
  • Franz Schwammenhöfer, BMK
  • Rainer Will, Handelsverband

 

DAS FORMAT

"Logistics Meetup" ist eine Serie von Online-Events, die gemeinsam von Handelsverband, BMK, BVL Österreich,  Verein Netzwerk Logistik (VNL), Logistics Natives und der Dachmarke AUSTRIAN LOGISTICS  sowie unserem Medienpartner, der internationalen Wochenzeitung Verkehr, zu aktuellen Themen in der österreichischen Handels- und Logistiklandschaft veranstaltet wird.

PARTNER

PROGRAMM DOWNLOADEN          

Kontakt

Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Mag. Nina Putz
Projekt- & Eventmanagement
nina.putz@handelsverband.at
+43 (1)  406 22 36-81

Kontakt

Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Mag. Gerald Kühberger, MA
Pressesprecher
gerald.kuehberger@handelsverband.at
+43 (1) 406 22 36-77