Die Plattform "Sicherheit im Online-Handel"

Die Digitalisierung hat unser Einkaufsverhalten nachhaltig verändert. Wir kaufen ein, wann, wo und wie wir wollen. Den Kern dieses Wandels bildet das Internet, mit allen positiven wie negativen Begleiterscheinungen für den Handel. eCommerce boomt, allein im Corona-Jahr 2020 ist der Online-Handel in Österreich um mehr als 17 Prozent gewachsen. Mit steigendem Umsatz wächst aber auch das Risiko für Betrug. Jeder zweite heimische Händler war bereits Opfer von Betrug im Netz, 13 Porzent sogar schon mehrmals. Die Schäden gehen teilweise in die Millionen. Damit steht Internetbetrug ganz weit oben auf der Liste potenzieller Bedrohungen für den Handel.

Es ist auch aus Sicht der Polizei unumgänglich, ein besonderes Augenmerk auf den Faktor Sicherheit im Online-Handel zu werfen. Die Polizei forciert neben der Repression, der Verfolgung der Täter, verstärkt auch den präventiven Aspekt. Mit dem Programm 'Gemeinsam.Sicher im Online-Handel' haben das Bundeskriminalamt und der Handelsverband eine neue Plattform geschaffen, die es den heimischen Händlern ermöglicht, Sicherheitsaspekte bei der Etablierung ihrer digitalen Filiale bis hin zum laufenden Betrieb stets mit zu bedenken. Hierfür wurde im Handelsverband das neue Ressort "Sicherheit im Online-Handel" unter der Leitung von Claus Kahn, Leiter des Büros für Betrug, Fälschung und Wirtschaftskriminalität im Bundeskriminalamt, eingerichtet.

Circle "Sicherheit im Online-Handel"

  • Leitung: Claus Kahn, Bundeskriminalamt
  • Koordination: Nina Putz & Gerald Kühberger
  • Anzahl der Sitzungen pro Jahr: 2

Circle-Leitung: Claus Kahn

Claus P. Kahn arbeitet beim Bundesministerium für Inneres, Bundeskriminalamt und ist Leiter des Bereichs zur Bekämpfung von Betrug, Fälschung und Wirtschaftskriminalität in Österreich. Seine Expertise in den Bereichen der Prävention und der Repression von Betrug und Internetbetrug hat er im letzten Jahrzehnt seiner beruflichen Tätigkeit aufgebaut. Diese gesammelten Erfahrungen und Einblicke teilt er im Rahmen von Vorträgen und in Medienauftritten.