• Cyber-Sicherheit - Wie können sich Händler schützen?

    Seminar - Wien, 16. März 2016, 13.00 - 17.00 Uhr

Cyber-Angriffe werden immer professioneller und organisierter und trafen zuletzt auch den österreichischen Handel. Konzerne haben die Pflicht, die gesammelten Daten ihrer Kunden zu schützen – in Zeiten von Big Data und Auslagerung in die Cloud auch rechtlich kein leichtes Unterfangen. 2017 drohen den unvorbereiteten Unternehmen im Falle einer Cyberattacke zusätzlich zum Imageschaden hohe Pönalzahlungen, da die EU-Datenschutz-Grundverordnung in Kraft tritt.

Welche konkreten Gefahren bestehen für die Daten? Was gilt es zu beachten? Welche aktuellen und zukünftigen rechtlichen Bestimmungen gelten? Und wie können sich Händler entsprechend schützen – welche Investitionen lohnen sich?

Der Handelsverband bietet ein halbtägiges Seminar mit Experten aus Datenschutz und Cybersicherheit. Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter und Verantwortliche in den Bereichen Marketing, IT und Recht ebenso wie an Geschäftsführer des österreichischen Handels.

Erfahren Sie rechtliche Rahmenbedingungen, Praxisfälle und Präventionsansätze für Ihr Unternehmen!

Um besseren Lernerfolg zu erzielen, ist die Teilnehmeranzahl begrenzt. 

Sprecher

Mag. Leopold Löschl

Leiter des Cybercrime Competence Centers, Bundeskriminalamt

Löschl begann seine Berufslaufbahn als Polizist in Wien, war zusätzlich als EDV Trainer für das BMI tätig und wurde später dem Generalinspektorat der Sicherheitswache mit dem Aufgabenbereich EDV-Organisation und Datenschutz zugeteilt. Neben seiner Tätigkeit als Polizist studierte er an der UNI Wien Rechtswissenschaften. Nach Abschluss seines Studiums wurde er direkt in das Bundesministerium für Inneres mit der Funktion des Referatsleiters für Betrugs- und Fälschungsdelikte im Bundeskriminalamt berufen. Im Jahr 2006  wurde ihm die Leitung des Büros für Computer- und Netzwerkkriminalität im Bundeskriminalamt übertragen, wo er seither auf nationaler und internationaler Ebene für die Bekämpfung der Computerkriminalität zuständig ist. 2011/12 war er an der Gründung des Cyber Crime Competence Centers (C4) im Bundeskriminalamt beteiligt, dessen Leiter er heute ist.

Dr. Wolfgang Schwabl

Cyber Security Officer, A1 Telekom Austria AG

Schwabl promovierte sub auspiciis Informatik an der TU Wien, war Universitätsassistent und sammelte Berufserfahrung bei Digital Equipment Österreich. 1996 wechselte er zur neu gegründeten mobilkom austria, wo Schwabl den Bereich IT, das Krisenmanagement und die Informationssicherheit aufbaute. Während der Fußball-Europameisterschaft 2008 war er Krisenmanager der Telekom Austria AG. 2010 baute er die Informationssicherheit im Telekom Austria Konzern auf. Seit 2015 ist Schwabl Cyber Security Officer von A1. Er vertritt A1 im Cyber Security Forum des KSÖ (Kuratorium Sicheres Österreich) und ist stv. Leiter der österreichischen Cyber Sicherheits Plattform - eine Initiative des Bundeskanzleramtes. 

Mag. Andreas Schütz

Partner, Taylor Wessing
Schütz ist Partner und Mitglied des IP/IT-Teams bei Taylor Wessing in Wien. Er ist spezialisiert auf die Bereiche Copyright & Media Law, Wettbewerbsrecht, IT & Telecoms, Datenschutzrecht sowie öffentliches Wirtschaftsrecht. Regelmäßig betreut er namhafte internationale und nationale Unternehmen in allen Fragen des (grenzüberschreitenden) Wettbewerbs- und IT-Rechts. Seine Schwerpunkte bestehen hier im Softwarevertrags- und vertriebsrecht, Beratung zur datenschutz-rechtlichen Compliance, E- und M-Commerce (Online-Handel), AGB-Recht sowie in der Beratung im Zusammenhang mit IT-Projekten.

DI Rene Forsthuber

Manager Risk Engineering, Aon Risk Solutions Austria

Nach Abschluss seines Studiums an der Montanuniversität in Leoben hat Forsthuber seine berufliche Laufbahn als Techniker in namhaften Industrieunternehmen begonnen. 2003 wechselte er als Field Engineer bzw. später als Senior Risk Consultant in leitender Funktion in die Versicherungsbranche. Insbesondere blickt Forsthuber hier auf umfangreiche Erfahrung durch seine weltweite Tätigkeit für FM Global und der Risk Consult/VIG zurück. 2011 hat er seine Tätigkeit für Aon aufgenommen und leitet die die Abteilung Risk Management. Seit 2012 ist er Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung. 

Anfahrt

So finden Sie uns:
Handelsverband - Verband österreichischer Mittel- und Großbetriebe des Handels
Alser Straße 45
1080 Wien

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Linie U6 - Haltestelle Alser Straße
Straßenbahnlinien 43, 44 - Haltestelle Brünnlbadgasse
Autobus 13 A - Haltestelle Skodagasse

Anfahrt mit dem PKW:
Vom Westen kommend:
Westautobahn (A1), nach St. Pölten weiter über die B1, in Wien auf B221 - Wiener Gürtel-Bundesstraße, dann rechts abbiegen in die Alser Straße.
Vom Süden (A2), Norden (A22) oder Osten (A4, Flughafen Schwechat) kommend:
Südosttangente (A23) Abfahrt Gürtel, rechts abbiegen in die Alser Straße.

Kostenpflichtige Parkmöglichkeit:
Votivpark-Garage, APCOA-Parking in der Tigergasse 18-20 oder am Schlesingerplatz

Kontakt

Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Corina Hannabauer, MSc (WU)
Assistentin der Geschäftsführung
corina.hannabauer@handelsverband.at
+43 (1)  406 22 36