• Das war der Tech Day 2019

Gipfeltreffen des Handels: TECH DAY 2019 holt internationale Top-Speaker nach Wien

eCommerce Shopsysteme, neueste Payment-Trends, Omnichannel-Lösungen und Blockchain als zentrale Themen bei der führenden Retail Technologie & eCommerce Messe Österreichs.

Mehr als 150 führende Vertreter des heimischen Handels sowie der Tech- und Startup-Szene diskutierten am 7. November beim TECH DAY 2019 über die "Retail Evolution". Die achte Auflage des jährlichen Retail-Pflichttermins fand hoch über den Dächern Wiens im spektakulären ThirtyFive Twin Tower am Wienerberg statt und wurde von Handelsverband-Präsident Stephan Mayer-Heinisch und Handelsverband-Geschäftsführer Rainer Will eingeleitet.

Programm und Setting der Veranstaltung waren so breit und interaktiv wie noch nie angelegt: Neben drei Keynotes und einem Experten-Dialog gab es insgesamt sechs Kurzvorträge im Pecha Kucha Format sowie fünf Startup Pitches. Ziel des Events war es, jene digitalen Innovationen und Anwendungsszenarien auf die Bühne zu holen, die den Handel online wie offline weiterbringen. Hochkarätige Speaker wie die Retail-Experten Markus Petzl und Regina Mittermayer-Knopf, Online Marketer Philipp Pfaller, die Blockchain-Gurus Andreas Freitag und Thomas Zeinzinger, Business Angel Werner Wutscher, Roland Toch (Wirecard) uvm. sorgten für einen Take-Home-Value der Extraklasse.

Réka Artner führte als Moderatorin charmant und souverän durch den Tag. Rainer Will bedankte sich am Ende der Veranstaltung bei allen Partnern und Sponsoren, die für langjährige Erfahrung und höchste Kompetenz stehen, u.a. Loomis, Siteimprove, Editel, Fortinet, D-Con, IQCashNow, Paysafecard, Wirecard, Immofinanz und viele mehr.

Unter den zahlreichen Besuchern waren auch: Bernd Albl (Umdasch), Mike Arshinskiy (Deloitte), Michael Ganner (kika/leiner), Georg Hauger (TU Wien), Marlis Heintschel (A1), Michael Hoffmann (EY), Markus Inzinger (Otago), Roman Koch (Gebr. Heinemann), Wolfgang Leutner (EP Electronic Partner), Simon Lindenthaler (Lidl), Ruth Moss (CRIF), Alexander Neumayer (REWE), Christus Paraskerupurlos (Microsoft), Andreas Pesenhofer (ACL Advanced Commerce Labs), Michael Pirka (Metro), Klaus Schaffer (Editel), Roman Schwarzenecker (ACSC), Harald Stingl (Hagebau), Roman Verdino (SIX Payment Services), Gerhard Waschier (Juwelier Waschier), Felix Windisch (ROMA), Claudio Winkler (IKEA), Stefan Wokalik (T-Systems), Matthias Zacek (g-Xperts), uvm.

Nachbericht

"Der Handel und auch der Konsument wandelt sich fundamental" – mit diesen Worten begrüßte Handelsverband-Präsident Stephan Mayer-Heinisch die 150 Besucher des TECH DAY 2019. "Der sprachbasierte Handel – Siri, Alexa & Co – soll bis 2023 rund 80 Mrd. Dollar erwirtschaften. Auch Social Media Plattformen wie Instagram entwickeln sich zu eCommerce Plattformen. Die Nutzerzahl von Instagram in Österreich hat sich innerhalb von 2 Jahren verdoppelt. Das wird den Onlinehandel ordentlich umkrempeln!", so Mayer-Heinisch, "unsere Branche lebt von neuen Impulsen und Innovationen. Technologie ist aber nicht alles, der Faktor Mensch bleibt weiterhin der zentrale Erfolgsfaktor."

"Aktuell gibt es eine ganze Reihe von technologischen Innovationen, die das Potential haben, den Handel massiv zu verändern. Sei es Künstliche Intelligenz, Big Data, das Internet der Dinge, die Blockchain oder auch der globale Siegeszug von Plattformen wie Amazon oder Alibaba", begrüßte auch Rainer Will das Publikum. Der Geschäftsführer des Handelsverbandes stellte u.a. die neue KMU RETAIL-Initiative des Verbandes sowie sein brandneues Buch "WIE REAL BIST DU?" vor und bedankte sich bei den diesjährigen Kooperationspartnern (u.a. Loomis, Siteimprove, Immofinanz, Editel, Fortinet, iQCashNow, Paysafecash, Wirecard, uvm.) für die ausgezeichnete Zusammenarbeit.

Anschließend übergab er das Wort an die Moderatorin Réka Artner.

Disruptive Retail Technology

In der ersten Keynote widmete sich Stratege Markus Petzl dem Thema Disruption – insbesondere zwischen 2012 und 2019. Sein Credo: "Vorne ist immer da, wo sich noch niemand auskennt. Ob du scheiterst oder nicht, ist völlig egal!" Der "freche" Berater spannte den Bogen von der Digitalisierung der Musikindustrie über völlig neue Mobilitätskonzepte Richtung autonomes Fahren bis hin zur aktuellen Veränderung unseres Einkaufsverhaltens. Sein Fazit: "Disruption trifft jede Branche, auch den Handel. Technologie ersetzt etwas, wenn sie günstiger, schneller und leistungsstärker ist."

Block 1: Future Payment & Mobile

Der erste Themenschwerpunkt des TECH DAY 2019 mit insgesamt vier Pecha Kucha Vorträgen (jeweils 20 Folien à 20 Sekunden pro Vortrag) fokussierte auf die aktuellen Entwicklungen rund um innovative, mobile Bezahlmöglichkeiten. Zunächst präsentierte Robert Albrecht, Head of New Business bei Paysafecash, spannende Insights zum Thema Online-Shopping mit Bargeld.

Darauf folgte Roland Toch, Managing Director von Wirecard CEE, mit seinen Einschätzungen zur bargeldlosen Gesellschaft der Zukunft. Größte Herausforderung in der Branche sei nicht das Überzeugen der Händler, sondern die Umstellung und Zusammenführung der technischen Systeme.

Gerald Wirtl, Geschäftsführer des Blockchain-Unternehmens IQCashNow, gab einen fesselnden Einblick in die Welt der Krypto-Automaten. Bitcoin, Ethereum, Litecoin und Dash werden von den POS-Systemen seines Unternehmens bereits unterstützt. Das Ziel: eine einfach handhabbare All-In-One-Lösung, die überdies vollständig in Linz gebaut wird.

Den Abschluss der ersten Session bildete der Kurzvortrag von Loomis-CEO Regina Mittermayer-Knopf. Cash im digitalen Zeitalter? Für Mittermayer-Knopf kein Widerspruch: "Noch nie war so viel Bargeld im Umlauf wie heute. Ein Großteil der POS-Transaktionen in ganz Europa werden nach wie vor bar getätigt."

eSports … the game is on

Claudia Brauer, Professorin am Management Center Innsbruck und Mitglied im wissenschaftlichen Beirat des Handelsverbandes, begeisterte das Publikum nach der Kaffeepause gemeinsam mit ihren zwei Kollegen Marco Nowak und Florian Wegscheider mit einer humorvollen Keynote zum aktuellen Trend-Thema schlechthin: eSports. "Mittlerweile werden im eSports-Bereich schon mehr als 1,1 Mrd. Dollar weltweit umgesetzt. Zuletzt sind die Zuschauerzahlen um fast 14 Prozent angestiegen", so Wegscheider. Für Händler ergeben sich hierbei ganz neue Werbemöglichkeiten – Stichwort: "In Game Advertising".

Empowering Digitalization: Live long and digital!

Markus Czanba, Head of Retail bei Kapsch BusinessCom, präsentierte in seinem Pecha Kucha Vortrag das innovative Design Thinking Lab der Kapsch in Wien. Unzählige vielversprechende Geschäftsideen wurden im Lab bereits generiert, die spannendsten stellte Czanba auf der Bühne vor – etwa die Büromöbel-App von Sedus oder eine 360° Musik-Anlage für den Handel.

Kundenerwartung … Instant Gratification

Web-Performance-Experte Michael Feichtner, Managing Director Austria von Siteimprove, fokussierte in seinem Kurzvortrag auf die Aufmerksamkeitsökonomie in Zeiten der Digitalisierung. "Der Mensch hat mittlerweile eine kürzere Aufmerksamkeitsspanne als ein Goldfisch, weniger als 9 Sekunden. Daher ist im eCommerce die Ladezeit der Website so wichtig", bestätigt Feichtner. Die Praxis macht sicher: Der weltgrößte Händler Walmart hat die Ladezeit seines Webshops um eine Sekunde reduziert und damit die Zahl der Conversions um 2 Prozent gesteigert.

Webshop-Systeme im Praxistest

Philipp Pfaller, CEO von LimeSoda, erklärte auf der Bühne die Do`s und Dont’s beim Aufbau eines Webshops. Sein wichtigster Tipp: "Bringen Sie zuerst ihre Datenlage in Ordnung, bevor sie ins Web gehen. Entscheidend ist ein ‚single point of truth‘ anstelle mehrerer Datensilos!" Zweiter Tipp: "Wenn Sie den Webshop möglichst billig haben wollen, sparen Sie an der falschen Stelle!"

Dialog: Blockchain – Neue Möglichkeiten für den Handel

Die beiden Tech-Gurus Andreas Freitag, Senior Manager und Blockchain Lead bei Accenture, und Thomas Zeinzinger, Vorstand des lab10 collective in Graz, diskutierten gemeinsam über die Vor- und Nachteile der Blockchain im Handel. Freitag identifizierte insbesondere zwei Bereiche, in denen die Blockchain-Technologie für den Handel spannend sein könnte: zum einen Identitäten, zum anderen Cash. "Die ersten breitflächig ausgerollten Blockchain-Projekte wird es vermutlich in Skandinavien geben, wo Bargeld bereits fast verschwunden ist. Grundsätzlich gibt es aber in ganz Europa einen großer Drive, neue Blockchain-Use Cases umzusetzen", so Freitag.

"Digitale Güter – Dinge, die nur digital existieren – sind für den Handel eine hochspannende Produktkategorie. Allein das Computerspiel Fortnite hat über den Verkauf von digitalen Gütern mehr als drei Milliarden Dollar erwirtschaftet. Idealerweise könnte die Bezahlung auch gleich mit einer Kryptowährung erfolgen", erklärte Thomas Zeinzinger. Eine Lösung dafür hatte der Experte auch gleich im Gepäck: den Crypto-Schilling. Das zugrunde liegende Blockchain-System arbeitet laut Zeinzinger 500x effizienter als das derzeitige Payment-System von VISA.

Startup Evolution: Pitchen … aber richtig

Pitch Trainerin Denise Vorraber – Mitglied im illustren „Forbes 30 unter 30“ – übernahm die dritte Keynote beim TECH DAY 2019. Die junge Gründerin erklärte, warum 9 von 10 Startups scheitern und welche 10 Fehler beim Pitching unbedingt vermieden werden müssen: kein Ziel – kein One-Liner – keine Vision – keine Konkurrenzanalyse – keine Intellectual Property – keine Backup-Slides  – kein Üben – keine Authentizität – zu nervös – falsche Körpersprache. Ihr abschließender Rat an alle Gründer: "Fake it till you feel it!"

Startup-Zapping - powered by NVS

Zum bereits zweiten Mal gab es beim TECH DAY einen eigenen Startup Corner, dessen Schirmherrschaft New Venture Scouting (NVS) übernommen hatte. Die Riege der hochkarätigen Startups wurde angeführt von ALLstore, eValidation Austria, warrify, Neticle und RetailQuant.

Werner Wutscher, Leiter der Handelsverband-Plattform "Omnichannel & Innovation", übernahm die Moderation und gab einen kompakten Überblick der europäischen Startup-Landschaft. Überraschend: "70 Prozent der Startups in Europa sind im B2B-Bereich tätig", so Wutscher.

Simon Hasenauer (Co-Founder und Geschäftsführer von Warrify), Peter Szekeres (CEO und Co-Founder von Neticle), Gerd Gfrerer (Co-Founder und CEO von eValidation Austria), Gordan Volaric (CEO von RetailQuant) und Luis Gringinger (Co-Founder und COO von ALLstore) stellten ihre Geschäftsmodelle im Rahmen von je 2-minütigen Elevator Pitches live on stage vor.

Austrian Retail Innovation Awards … and the winner is

Den krönenden Abschluss eines ebenso spannenden wie intensiven TECH DAY 2019 bildete die Verleihung der Austrian Retail Innovation Awards. Die studentische Unternehmensberatung ICONS war für die Vorauswahl der neun Finalisten verantwortlich.

Nominiert in der Kategorie "Best In-Store Solution" waren A1 Telekom Austria (für seine neuen Instore-Terminals), Metro Österreich (für seine digital-optimierten AbHof-Regale) und Radatz (für sein POS-Display-Projekt). Der Gewinner: METRO.

Nominiert in der Kategorie "Best Online Solution" waren EP Electronic Partner (für seine Kundenbindungsapp), electronic4you (für seine Ratenzahlungs-Lösung) und Lidl (für seine Lidl Plus App). Der Gewinner: EP ElectronicPartner.

Nominiert in der Kategorie "Best Omnichannel Innovation" waren Juwelier Waschier (für seinen Online-Schmuck-Konfigurator ), Kastner & Öhler (für seine Instore Picking- und Fulfillment App) und Basic Bio Supermarkt (für seine App gegen Lebensmittelverschwendung). Der Gewinner: Juwelier Waschier.

Rainer Will bedankte sich am Ende der Veranstaltung nochmal bei den Kooperationspartnern sowie den zahlreichen Besuchern und bei der charmanten Moderatorin Réka Artner. Nach dem offiziellen Teil des TECH DAY blieb den Gästen noch ausreichend Zeit für ausgiebiges Networking. So ging das jährlich stattfindende Top-Branchenevent stilvoll zu Ende.

Programm

Das Programm können Sie hier downloaden. 

Sprecher

Robert Albrecht

Head of New Business, Paysafecash

Seit März 2018 ist Robert Albrecht als Head of New Business verantwortlich für alle Business Development Aktivitäten der neuesten Paysafe Online-Barzahlungsmethode Paysafecash, welches speziell für den e-Commerce Bereich entwickelt wurde. Zuvor arbeitete Hr. Albrecht 11 Jahre lang für den Technologiekonzern Siemens. Während dieser Zeit nahm er verschiedene Rollen im Partner Management, Vertrieb und Strategie in Deutschland, Indien, Kanada und Österreich wahr, bevor er 2013 in den Medienbereich der Siemens Convergence Creators als Sales Director wechselte. 2014 wurde Hr. Albrecht zum Head of Pre-Sales und kurz darauf zum stellvertretenden Leiter des Geschäftsbereiches Media ernannt. Robert Albrecht hat einen Master in Unternehmensführung und einen Bachelor in Wirtschaftsingenieurwesen. In Deutschland geboren, lebt er nun seit 2011 in Wien.

Réka Artner

TEDxVienna

Réka Artner ist Kuratorin der ‚TEDxVienna' und seit September 2018 Senior Program Director bei der Innovationskonferenz ‘Pioneers’. Seit ihrem Masterabschluss in Wirtschaftspsychologie arbeitet sie auch als Moderatorin und Trainerin im Innovations- und Organisationsbereich. Zu Beginn ihrer Studienzeit ist sie der internationalen Studentenorganisation AIESEC beigetreten und hat anschließend ein Komitee auf der Universität Wien gegründet. Seither war sie schon in mehreren Organisationen und Vereinen tätig und hielt zuletzt den Vorsitz bei der uniforce Consulting GmbH. Neben ihren Tätigkeiten im Innovationsumfeld, liegt ihr auch female entrepreneurship am Herzen und daher engagiert sie sich als Mentorin beim Female Founders Netzwerk. 

Claudia Brauer

MCI Management Center Innsbruck

FH-Prof. Dr. Claudia Brauer studierte Controlling und Finanzierung an der Hochschule Harz und absolvierte ein Doktoratsstudium in Wirtschaftsinformatik an der WU Wien. Seit 2013 hat sie eine FH-Professur am Management Center Innsbruck im Department für Business & Management. Zu ihren Forschungs- und Lehrschwerpunkten zählen Web und Social Media Analytics, Internetstrategien und Onlinemarketing. 

Markus Czanba

Head of Retail Austria, Kapsch Business Com AG

Markus Czanba ist bei Kapsch BusinessCom in Österreich verantwortlich für den Vertrieb und die Geschäftsfeldentwicklung der Branche Handel. Kapsch ist einer der führenden und langjährigen Technologie- und Beratungs-Partner im Handel, wenn es um Digitalisierung und Innovation am PoS geht. Seit 25 Jahren ist Markus Czanba für die Kapsch Gruppe tätig, er arbeitete dort in unterschiedlichen Positionen im Marketing und im Key Account Management.

Michael Feichtner

Managing Director Austria, Siteimprove

Michael Feichtner ist Geschäftsführer von Siteimprove Austria. Er betreut den österreichischen Markt und ist das Bindeglied zum Firmensitz in Kopenhagen. Er verfügt über einen starken IT-Vertriebshintergrund und war in seiner letzten Position bei Booking.com für die Geschäftsentwicklung von Beherbergungsbetrieben in Wien verantwortlich. Er kam 2015 zu Siteimprove und konnte den Kundenstamm in den letzten vier Jahren umfassend erweitern.

Andreas Freitag

Senior Manager und Blockchain Lead H&PS DACH, Accenture

Andreas Freitag ist seit 2017 Senior Manager und Blockchain Lead H&PS DACH bei Accenture. Herr Freitag absolvierte die HTL für Elektrotechnik in Hollabrunn und studierte anschließend Betriebswirtschaftslehre an der Wirtschaftsuniversität Wien. Seit 2003 ist er als IT-Berater und Projektleiter in verschiedenen Positionen tätig. Seit 2015 beschäftigt er sich intensiv mit Blockchain-Technologie und möglichen Anwendungen. In den letzten Jahren hat er zukunftsweisende Blockchain-Projekte im öffentlichen Sektor, im Finanzsektor und im Energiesektor umgesetzt. Darüber hinaus unterrichtet er an der FH Wieselburg.

Stephan Mayer-Heinisch

Portrait Stephan Mayer-Heinisch

Präsident, Handelsverband
Vor der Gründung von S. Mayer-Heinisch Consult 2005 war Mayer-Heinisch von 2001 bis 2005 Leiter der Konzernkommunikation bei Leder & Schuh und von 1985 bis 2001 Geschäftsführer der Leder & Schuh-Töchter Humanic, Shoe4You, Dominici und Mega Socks. Zudem ist er Obmann des Austrian Council of Shopping Centers und Präsident des Österreichischen Handelsverbands.

Regina Mittermayer-Knopf

Geschäftsführerin, Loomis

Bereits während ihrer kaufmännischen Ausbildung arbeitete Regina Mittermayer-Knopf bei LOOMIS und durchlief in ihrem Werdegang sämtliche Abteilungen des Unternehmens. Die so gesammelte Erfahrung und Expertise bringt sie nun als Geschäftsführerin von LOOMIS Österreich ein. Vom Internationalen Business über die Filialleitung in Wien wechselte sie 2006 nach Ljubljana und Maribor, wo sie LOOMIS Slowenien von Grund auf aufbaute. Zurück in Österreich wurde sie 2008 operative Leiterin für ganz Österreich, wobei Sie auch stets in der DACH-Region tätig war und eng mit den Partnern aus der Schweiz und Deutschland kooperierte. 2011 übernahm Regina Mittermayer-Knopf die Geschäftsführung von LOOMIS Österreich. Unter ihr durchlief LOOMIS eine weitläufige Transformation: Der ehemals klassische Werttransporteur wandelte sich zum vollumgänglichen Bargeldlogistikunternehmen. Ihr Ziel für die nahe Zukunft ist die Verwirklichung der Digitalisierung in allen Bereichen des Unternehmens.

Markus Petzl

Gründer, Strategieberatung „disruptive – beyond your strategy"

Markus Petzl ist ein frecher Hund. Er sagt: Vorne ist immer da, wo sich noch keiner auskennt. Deswegen entstehen ganz da vorne auch die neuen Märkte. Vorne da ist das Silicon Valley, Tel Aviv, Shenzhen oder Shanghai. Und ganz vorne muss man frech sein. Hinten da sind wir in Europa. Das ist so. Muss aber nicht so sein. Deshalb gilt Markus Petzl auch als der disruptivste unter all den Speakern. Weil er auf erfrischende Weise Frechheit mit Kompetenz und Disruption mit Strategie verbindet. Mit einem Ziel: Europas Unternehmen in Zeiten der Digitalisierung wieder ganz nach vorne zu bringen. Als Gründer der Strategieberatung „disruptive – beyond your strategy“ begleitet er ziemlich intensiv Unternehmen, Macher, Macherinnen und Institutionen bei großen Schritten in neue exponentielle Zeiten. Und das ist nie ganz einfach. Weil Corporate und Disruption leider nicht dieselbe Sprache sprechen.  

Philipp Pfaller

CEO, LimeSoda

Philipp Pfaller ist Partner und CEO der 2002 aus einer Rockband gegründeten Digitalagentur LimeSoda. Über 40 ExpertInnen arbeiten in Wien, St. Pölten und Linz in den Bereichen E-Commerce, Portale & Apps sowie Online- und Social Media Marketing. Ausgebildet am TGM und an der Wirtschaftsuniversität Wien leitet Philipp Pfaller heute LimeSoda und ist in der E-Commerce-Beratung tätig. Als Dozent unterrichtet er Fächer wie E-Commerce und Online Marketing an mehreren österreichischen Hochschulen.

Roland Toch

Managing Director, Wirecard CEE

Roland Toch, Managing Director CEE bei Wirecard, befasst sich mit dem Internetgeschäft seit das Web zu einem massentauglichen Vertriebskanal wurde - von Apple Pay über Voice Commerce und Biometric Payment bis hin zu nationalen und internationalen Gesamtlösungen. Alle Bereiche und Trends der digitalen Zahlungsabwicklung und den damit einhergehenden Lösungen sowie Loyalty-Programmen zählen zu seinen Spezifikationen.

Denise Vorraber

Pitch Trainerin

Denise Vorraber ist eine angesehene Pitch Trainerin in Österreich und Opinion Leader wenn es um das Thema Startups geht. Im Alter von nur 23 Jahren wurde sie vom Forbes Magazine, als eine der „Forbes 30 unter 30“ einflussreichsten Führungskräften in Österreich gewählt. Obwohl Denise erst 25 Jahre alt ist, hatte sie schon mehrere verschiedene Führungspositionen inne - aktuell beim Ideentriebwerk Graz - und ist Teil des Advisory Boards des Schweizer Startups Morethandigital.

Rainer Will

Geschäftsführer, Handelsverband

Rainer Will ist seit 2014 Geschäftsführer des Handelsverbandes und Herausgeber des Magazins RETAIL. Er ist im Board of Directors der europäischen Handelsvereinigung EMOTA. Will fungiert seit Jahren als Startup-Investor, ist Beirat der FH St. Pölten und des Swiss Import Promotion Programms sowie Mitglied bei FIRA und der European Confederation of International Trading Houses Associations (CITHA). Er ist Initiator der eCommerce-Lehre, Autor des Fachbuches „Das Ende des Onlineshoppings“ und Beschwerdeführer im Ermittlungsverfahren der Bundeswettbewerbsbehörde gegen Amazon.

Gerald Wirtl

GEO, IQCashNow GmbH

Gerald Wirtl, Geschäftsführer der IQCashNow GmbH, hatte schon früh den richtigen Blick für zukunftsweisende Technologien und erzielte mit seiner 1998 gegründeten Firma ChilliGREEN, damals der größte PC-Anbieter Österreichs, einen Jahresumsatz von € 100 Mio. Nach dem Verkauf des Unternehmens im Jahr 2008 an Quanmax, einer Tochterfirma des weltweit größten Notebookherstellers Quanta, beteiligte sich Wirtl sich an unterschiedlichen Unternehmen in neuen Wachstumsmärkten, u.a. Greencom Networks Smartgrid Systeme und der datamobile AG.

Thomas Zeinzinger

Vorstand, lab10 collective

Thomas Zeinzinger arbeitet seit 2016 zusammen mit seinen Kollegen vom lab10 collective an dezentralen, nachhaltigen Blockchain-Lösungen und fokussiert sich voll auf Projekte zur Bewältigung der Klimakrise. Nach dem Studium an der Montanuni Leoben hat Zeinzinger in der Automobil-Branche bei Thyssenkrupp und Magna im Qualitätsmanagement gearbeitet und ist dann 2008 zur Siemens Transformers gegangen, um die globalen Verbesserungsaktivitäten zu leiten. 2013 hat er sich mit seiner eigenen Beratungsfirma OPTINNA selbstständig gemacht und seit 2015 betreibt er einen Coworking Space, wo er als Mitbegründer des BlockchainHub Graz regelmäßig Meetups organisiert.

Startup Session

Gerd Gfrerer

Co-founder & CEO, eValidation Austria

Gerd Gfrerer ist Mitgründer der eValidation Austria, einem Government Technologie Unternehmen mit Fokus auf digitale Zollabfertigung für Touristenexporte. Seit April 2019 werden am Flughafen Wien die Tax Free Einkäufen von Touristen ausschließlich digital abgefertigt. Er hat einen starken Vertriebshintergrund aus dem Groß- und Einzelhandel, sowie im Dienstleistungsbereich. Er bringt mehr als 10 Jahre Erfahrung aus dem nationalen und internationalen Tax Free Geschäft mit Touristen in die Digitalisierung eben dieser Prozesse ein.  

Luis Gringinger

Co-founder & COO, ALLstore

ALLstore setzt Web-Analytics neu ein und schafft es Online-Shopper bereits während der Suche an den Kauf zu binden. Möglich wird das indem die ALLstore Browser-Extension das Verhalten eines Shoppers auf der Webseite analysiert und in Punkte umwandelt. Diese Punkte können dann bei dem jeweiligen Händler für exklusive Gutscheine/Vorteile eingetauscht werden. So wird der Zeitaufwand beim Online Shoppen spielerisch in einen Wert umgewandelt, der am Ende der Suche zum Kauf führen wird. Luis Gringinger absolviert neben ALLstore den International Management/CEMS Master an der Wirtschaftsuniversität Wien. Darüber hinaus konnte er bereits Berufserfahrung im Sales & Business Development der T-Systems Austria sammeln.  

Simon Hasenauer

Co-Founder & Geschäftsführer, warrify

Jährlich werden in Europa 200.000 Tonnen an Belegpapier gedruckt, welches eine durchschnittliche Lebensdauer von gerade Mal 3-4 Sekunden hat. warrify wird nicht nur den digitalen Beleg am Point of Sale etablieren, sondern hat auch für die Konsumenten eine zentrale Plattform entwickelt, die nachhaltig Produktlebenszyklen verlängert. Zu ihren größten Partnern zählt die Handelskette EP: Electronic Partner. Die Idee wurde von den Gründern Enzo Duit und Simon Hasenauer während dem Studium geboren und anschließend 2019 gemeinsam mit Matthias Pichler die warrify smart product assistance GmbH gegründet. 

Peter Szekeres

CEO and Co-Founder, Neticle

Peter Szekeres is the CEO & Co-founder of Neticle, a text analytics startup. He is focusing on how automated text analysis and related AI technologies can support decision making and daily work of marketers. He is also a member of Forbes Hungary's 30 under 30 (https://forbes.hu/extra/forbes30/) and was the Founder of the year in Hungary in 2017. His company, Neticle, is one of the fastest-growing B2B SaaS startups in Hungary, providing text analytics solutions for enterprises in 9 countries in the CEE region. The company boosts business decisions with two major products. First of all, Neticle Media Intelligence is an intelligent social listening tool, that collects and analyzes enormous online content and sentiment in real-time on an interactive surface with easy to use dashboards, graphics and charts. Another flagship product of them is Zurvey.io which is a professional survey maker and feedback analyzer for better customer and employee experience.

Gordan Volaric

CEO, RetailQuant

Gordan Volaric has worked in the retail industry for more than a decade, before deciding to move into RetailTech. He has held management positions at prominent companies such as Chanel and Ralph Lauren and worked with a wide range of retailers across Europe. As an independent consultant Gordan helped brands, retailers and F&B companies to expand their business models and create new revenue streams. He is an MBA graduate from the Technical University Munich, focusing on Innovation Management. Gordan and his team are responsible for the commercial development of RetailQuant.

Impressionen © leadersnet.at / D. Mikkelsen

Impressionen © Arts Illustrated Studios

PRESSEFOTOS          

Kontakt

Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Mag. Nina Putz
Event Managerin & Innovation Scout
nina.putz@handelsverband.at
+43 (1)  406 22 36-74