• Mobile Commerce

    Technologie treibt Handel 2012 - Wien, 10.Oktober 2012

Mobile Commerce: Die Zukunft des Handels? Werden Mobile Shops eines Tages umsatzstarke Filialen sein? Oder bleiben sie ein probates Marketing-Tool? Was sind die größten Chancen, was die schwierigsten Herausforderungen, die Händler beim Schritt in den Mobile Commerce erwarten? Die Tagung MOBILE COMMERCE SO PROFITIERT DER HANDEL des Handelsverbands beleuchtete die brennendsten Fragen und gab viele Antworten. Über 100 Teilnehmer aus der Branche ließen sich inspirieren. Im Anschluss verlieh Justizministerin Beatrix Karl die E-Commerce Quality Awards 2012.

Ab 2013 wird der Award um die Kategorie Bester Mobile Shop oder App erweitert. 
Beim anschließenden Cocktailempfang gab es Gelegenheit zu ausführlichem Networking: Unter den TeilnehmerInnen: Vorstand Thomas Böck von Kastner & Öhler Warenhaus AG, Geschäftsführer Thomas Schöfmann von Conrad Electronic GmbH & Co KG, Geschäftsführer Robert Feichtenschlager, Global Mail (Austria) GmbH, Tina Brunauer-Laimer von Spar Österreichische Warenhandels AG, und Andreas Wastian von Julius Meinl am Graben GmbH zuständig für Werbung & Design.

Sponsoren

Sprecher

Christoph Edelmann

Direktor Strategie und Kommunikation, Zielpunkt – ZIP Warenhandel AG, Wien
Nach dem Studium der Soziologie startete Christoph Edelmann seine Laufbahn als Redakteur beim KURIER. Er war Unternehmenssprecher für Agrarmarkt Austria (AMA), LIBRO und Jet2Web Internet (Telekom Austria). 2002 gründete er die Agentur ACCEDO Communications. Für Zielpunkt verantwortet er die Bereiche Positionierung, Kooperationen und Corporate Communications.

Alexander Frech

Vizepräsident Handelsverband; Landesgeschäftsführer, bauMax AG Österreich, Klosterneuburg
Alexander Frech ist seit 2010 Landesgeschäftsführer der bauMax AG Österreich. Er absolvierte das Studium zum Diplombetriebswirt in Deutschland und den USA und dissertierte an der staatlichen Universität in Nitra. Nach seiner Tätigkeit bei OBI in Deutschland und Italien wechselte er 2007 zu bauMax. Seit 2011 ist er Vizepräsident des Handelsverbandes.

Peter Sperk

Program Manager Mobility, SAP Österreich GmbH, Wien
Peter Sperk verantwortet seit 2010 bei SAP Österreich den Bereich für mobile Unternehmenslösungen. Der gebürtige Münchner hat seine beruflichen Wurzeln in der IT Beratung, mit Schwerpunkt auf  Prozesse für Vertrieb und Marketing. Obwohl er kein Digital Native ist, trägt er für SAP seine Begeisterung für die neuen, mobilen Geschäftsmöglichkeiten nach außen.

Alexander Ilic

Assistenzprofessor, Universität St. Gallen (HSG), St. Gallen
Alexander Ilic ist seit 2010 Leiter des Ubiquitous Banking Lab ETH/HSG und Assistenzprofessor am Institut für Technologiemanagement der HSG. Er promovierte an der ETH Zürich im Bereich Management, Technologie und Ökonomie und absolvierte einen Forschungsaufenthalt am MIT. Er ist Mitgründer mehrerer Start-ups und Initiativen, u.a. der Dacuda AG und des MIT Sustainability Summit.

Beatrix Karl

Bundesministerin für Justiz der Republik Österreich, Wien
Beatrix Karl ist seit April 2011 Justizministerin und war zuvor Ministerin für Wissenschaft und Forschung. Sie studierte Rechtswissenschaften an der Karl-Franzens-Universität Graz, wo sie auch als Professorin für Arbeitsrecht, Sozialrecht und Europarecht lehrte. Ihre politische Karriere begann sie 2006 als Abgeordnete zum Nationalrat der ÖVP.

Tim Kiesewetter

Projektleiter, Online Payment + KUNO, EHI Retail Institute GmbH, Köln
Seit August 2011 ist Tim Kiesewetter Projektleiter für Online-Payment und KUNO (Kriminalitätsbekämpfung im unbaren Zahlungsverkehr durch Nutzung nichtpolizeilicher Organisationen) beim EHI Retail Institute. Davor war er im Bereich B2B-Service bei Trusted Shops tätig. Er studierte an der Otto-von-Guericke
Universität Magdeburg E-Business und Marketing.

Christian Kittl

Wissenschaftlicher Leiter, Kompetenzzentrum evolaris next level GmbH, Graz
Christian Kittl ist seit der Gründung im Jahr 2000 bei evolaris next level, Österreichs Kompetenzzentrum für mobile Innovationen und Geschäftsmodelle, tätig, seit 2010 als Geschäftsführer. Er besitzt Abschlüsse in Telematik sowie in BWL. Seine Karriere startete er als Projektmanager und Universitätslektor, aktuell ist er auch Captain und Mentor der Studienrichtung IT & Wirtschaftsinformatik an der Campus 02 FH der Wirtschaft.

Alain Moreaux

Country Sales Manager Northern Europe, vente-privee.com, Düsseldorf   
Alain Moreaux ist seit Juni 2012 Country Sales Manager bei vente-privee.com. In der neu geschaffenen Funktion ist er für Österreich, Deutschland, UK und die Niederlande verantwortlich. Davor war er für Retailer wie Springfield, Women Secret, Gentleman Farmer oder GAP tätig. Seine Karriere startete er als Strategieberater für Markenhersteller und Händler bei der Unternehmensberatung Management
Horizons. Er hat einen MBA in Marketing und Finance der HEC Brüssel.

Klaus Müller

Industry Head, Google Austria GmbH, Wien 
Klaus Müller ist als Industry Head bei Google Austria für die Bereiche Handel/Reise/FMCG & Tech verantwortlich. Der diplomierte Wirtschaftsingenieur blickt auf  über 14 Jahre Erfahrung im Bereich Mobilfunk & Telekommunikation zurück. Unter anderem brachte er 2002 bei T-Mobile den Blackberry nach Österreich, leitete dann das Produktmanagement und später -marketing und CRM bei
H3G „3“ und war Geschäftsführer bei der Zed Austria GmbH. Er unterrichtet an der FH Wien für den Master Studiengang Marketing- & Salesmanagement.

Helmut Spudich

Unternehmenssprecher, T-Mobile Austria, Wien
Seit April 2012 Unternehmenssprecher von T-Mobile Austria. Davor war er von 2001 bis 2012 als verantwortlicher Redakteur für die Technologie-Berichterstattung von Der Standard als Mitglied der Wirtschaftsredaktion tätig, ebenso bei Der Standard von 1988 bis 1992. Dazwischen bei profil und Salzburger Nachrichten, Lektor an der Uni Salzburg, Autor („Reich & gut: Wie Bill Gates &
Co. die Welt retten“).

Roland Tauchner

CEO, DIMOCO; Präsident, Mobile Marketing Association Austria, Wien
Im Jahr 2000, als Roland Tauchner mit seinem Bruder DIMOCO gründete, gehörte er zu den Pionieren im mPayment, Messaging & Marketing. Heute kümmert er sich als CEO um den Ausbau des mPayment-Geschäfts, gründete mit Lucy Marx eine eigene Mobile Marketing-Agentur und beteiligte sich an the agent factory GmbH. Vor seinem Einstieg ins Mobile Business leitete Tauchner als geschäftsführender Gesellschafter die feibra VertriebsgmbH.

Nachbericht

 Die Chancen von Mobile Commerce sind durch den Smartphoneboom rasant gestiegen, lautete die programmatische Ansage von Stephan Mayer-Heinisch, Präsident des Handelsverbandes, zum Start der Tagung. Bei der Podiumsdiskussion zum Thema Mobile ist überall aber wo ist die Conversion? diskutierten:

  • Christoph Edelmann, Zielpunkt ZIP Warenhandel AG
  • Alexander Frech, bauMax AG
  • Alexander Ilic, Universität St. Gallen
  • Klaus Müller, Google Austria GmbH 
  • Roland Tauchner, Mobile Marketing Association Austria

Die Teilnehmer an der Diskussion waren sich über aktuelle Tendenzen im Handel einig: Der Kunde gibt den Ton an, er entscheidet, zu welchem Zeitpunkt, an welchem Ort und mit welcher Geschwindigkeit er bereit ist, sich auf neue Entwicklungen einzustellen. Die Entwicklung neuer Technologien ist für Händler zeit- und investitionsintensiv. Die Diskutanten begrüßten den Gedanken, Mobile als Ergänzung zum Einkauf in stationären Shops zu integrieren. Das Smartphone als Zahlungsinstrument wurde in der Diskussion nicht gut angenommen, viel wichtiger schien es, dass Smartphones eine Mehrwertfunktion zum Zahlungsvorgang bieten. Hochkarätiges Publikum aus dem Handel und der Dienstleistungsbranche nahm an der Veranstaltung teil. Helmut Spudich, Unternehmenssprecher von T-Mobile Austria Wien, führte durch den Nachmittag. 


Best Practice-Beispiele im Mobile Commerce 
Im zweiten Teil der Veranstaltung präsentierten Experten die Möglichkeiten, Mobile als Vertriebsweg, Marketingtool oder Zahlungsmodalität einzusetzen. Tim Kiesewetter vom EHI Retail Institute erzeugte mit seinen Erkenntnissen über kontaktlose Zahlung am POS rege Aufmerksamkeit. Die Vielzahl der neuen Trends lässt den Händler nur noch schwer einen Überblick behalten. Manche Trends sind für den Händler teuer und schädlich, denn er ist von einem weiteren Dienstleister abhängig, polarisierte Kiesewetter mit seinen kritischen Aussagen.

E-Commerce Quality Awards 2012 
Im Anschluss an den inhaltlichen Teil verlieh Bundesministerin Beatrix Karl die "E-Commerce Quality Awards 2012" für besonders kundenfreundliche und sichere Websites. Wir befürworten die Zertifizierung von Webshops und Websites durch das E-Commerce Quality Gütesiegel. Der Handelsverband und die ausgezeichneten Gütesiegelträger unterstützen die Sicherheit und Qualität im Internet, so Justizministerin Karl

Die Gewinner: 

  • Kategorie Kundenfreundlich: www.jako-o.at, JAKO-O GmbH
  • Kategorie Multichanneling: www.shoemanic.com, Leder & Schuh AG
  • Kategorie Sicherheit & Transparenz: www.bankaustria.at, UniCredit Bank Austria AG

Impressionen

Kontakt

Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Nina Rudelsdorfer
Event-Manager
nina.rudelsdorfer@handelsverband.at
+43 (1)  406 22 36-74