AI4R - Artificial Intelligence & Robotics for Retail

Wir erleben gerade den Beginn einer neuen Ära, einer neuen Wirtschaft des vernetzten Einkaufens. Neue Technologien wie Artificial Intelligence, Robotics oder das Internet of Things ermöglichen uns Konsum in jeder Lebenslage. Darauf muss der Handel reagieren, denn die Customer Journey ist so komplex wie nie zuvor.

Deshalb setzt sich der Handelsverband für den nachhaltigen Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) im heimischen Handel ein.

"Artificial Intelligence for Retail" (AI4R) soll als offene Plattform aufgebaut werden, die sowohl komplexe KI-Anwendungen in der Planung als auch konkrete Robotik-Anwendungen in den stationären Geschäften unterstützt.

Die Open-Source Plattform wird dem österreichischen Handel als Grundlage für verschiedene KI- und Robotik-Use Cases unterschiedlicher Anbieter dienen. Insbesondere kleinen und mittelständischen Händlern soll damit der Einstieg in die Welt der künstlichen Intelligenz erleichtert werden.

Zum einen soll "AI4R" für den Handel die Rüstzeiten und Kostenbarrieren bei der Einführung von KI-Lösungen reduzieren. Zum anderen sollen damit die Eintrittsbarrieren sowohl für KMU-Händler als auch für IT-Dienstleister und Startups, die sich auf KI-Anwendungen spezialisiert haben, verringert werden.

Organisationen, die sich mit AI und Robotics für die Handelsbranche beschäftigen, sind herzlich eingeladen, an der Plattform mitzuwirken.

Kooperationspartner

Konstantin Mautner-Lassnig, Geschäftsführer (CEO)
ARTI - Autonomous Robot Technology GmbH

ARTI entwickelt Software für autonome mobile Roboter für verschiedene industrielle Anwendungsfälle im Innen- und Außenbereich. ARTI bietet AI-Kits, die aus der eigenen Software und ausgewählter Hardware bestehen, um autonome Fähigkeiten zu ermöglichen. Kunden können AI-Kits nach ihren Wünschen auswählen und in bestehende Produkte integrieren. Die Logistik ist der Hauptanwendungsbereich, einschließlich des Transports in und zwischen Lagern und Produktionshallen.

Dimitrios Prodromou, CTO
Humanizing Technologies GmbH Austria

Humanizing Technologies ist ein junges dynamisches Team, das Apps für soziale Roboter entwickelt und verkauft, insbesondere für Roboter wie dem humanoiden Roboter „Pepper“, dem Telepräsenzroboter „Fernarbeiter“ (Double 2 & 3), dem persönlichen Roboter „Temi“ sowie Roboter „Furhat“.

Michael Buttkus, Horváth & Partners

ist Partner und Chef des Business Segments Handel und Konsumgüter bei der international tätigen Managementberatung Horváth & Partners. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen Controlling und Finanzen, Prozessmanagement und Organisation sowie strategische Unternehmenssteuerung, u.a. mit Hilfe Künstlicher Intelligenz.

Maximilian Unger, Partner / Head of Corporate Innovation, TheVentury GmbH &
Katharina Binder, Program Manager,
TheVentury GmbH

TheVentury, gegründet in 2016 in Wien, besteht aus einem Team von 35 Innovatoren, die aus Leidenschaft Startups und etablierte Unternehmen bei der Umsetzung von Vorhaben am technologischen Cutting-Edge unterstützt. Neben Serviceleistungen in den Bereichen Growth Marketing, Daten & Softwareentwicklung und Innovationsmanagement werden mit dem eigenen Accelerator Programm ELEVATE für Artificial Intelligence & Machine Learning Start-ups Spitzentechnologien erforscht und angewendet. Seit Juni 2019 bietet TheVentury außerdem mit BotBase eine Software Plattform zur Automatisierung von Unternehmenskommunikation und Prozessen an, welche in unterschiedlichsten Industriebereichen, unter anderem auch im Retail, zum Einsatz kommt.

Petra Hauser, Country Managerin
Talent Garden Austria

AI4R als offene Plattform zur Heranführung und kompetenten Unterstützung österreichischer Handelsunternehmen in den Bereich Künstliche Intelligenz und Robotics einzuführen, ist ein wichtiges Instrument, um die österreichische Handelsbranche an diese überlebenswichtigen Themen heranzuführen. In einem zunehmend globalen und sich technologisch rasant entwickelnden Umfeld ist es nicht nur für die großen Player, sondern genauso auch für KMUs essentiell, Prozesse und Services so zu gestalten, dass einerseits die gesteigerten Erwartungen der Kunden bedient und andererseits Kosteneinsparungspotenziale realisiert werden können. Nur so bleibt der österreichische Handel wettbewerbsfähig.

Das könnte Sie auch interessieren

Diese Events könnten für Sie spannend sein

Kontakt

Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Portrait Isabel Lamotte

Mag. Isabel Lamotte
Partner & Project Manager
isabel.lamotte@handelsverband.at
+43 (1)  406 22 36-76