DIE MITGLIEDSCHAFT IM HANDELSVERBAND

Der Handelsverband versteht sich als Sprecher und Partner des Handels. Als politisch unabhängige, ausschließlich von den Anliegen seiner Mitglieder geleitete Interessenvertretung ist der Handelsverband bestrebt, den gesetzlichen Rahmen auf staatlicher und überstaatlicher Ebene zum Vorteil seiner Mitglieder zu beeinflussen. Als Informationsdienstleister verschafft der Handelsverband seinen Mitgliedern durch Tagungen, Seminare, Studien, Newsletter und sein Magazin „retail“ einen Informationsvorsprung.

Kern aller Aktivitäten sind die thematisch gegliederten Ressorts des Handelsverbands. Hier findet der Austausch unter den Mitgliedern mit ihren jeweiligen Fachverantwortlichen statt, hier stellen ExpertInnen aktuelle Trends vor, hier entstehen Ideen für Veranstaltungen ebenso wie Positionen für die Interessenvertretung.

Vorteile für Mitglieder

  • Proaktive überparteiliche Interessenvertretung: Der Verband ist politisch unabhängig als Verein organisiert, und bestrebt, den gesetzlichen Rahmen auf staatlicher und überstaatlicher Ebene zum Vorteil seiner Mitglieder zu beeinflussen. Ebenso steckt er sich langfristige Ziele für grundlegende wirtschaftsfreundliche Reformen, die mit Flexibilisierung, Entbürokratisierung und Liberalisierung einhergehen. Mitglieder bestimmen die Positionen, die der Handelsverband gegenüber der Politik, den Medien und anderen Stakeholders vertritt, und nutzen den Handelsverband damit als ihre eigene Interessenvertretung. Jetzt gemeinsam Handel(n).

  • Networking: Mitglieder nutzen das Netzwerk des Handelsverbands: Sie tauschen Kompetenzen aus und vernetzen sich mit über 100 bewährten Retail-Partnern diverser Spezialisierungen entlang der Wertschöpfungskette.

  • Inhaltlicher Dialog & Wissenstransfer auf Augenhöhe in den Ressorts: Kern aller Aktivitäten sind die thematisch gegliederten Ressorts des Handelsverbands. Hier findet der Austausch unter den Mitgliedern statt, hier stellen ExpertInnen aktuelle Trends vor, hier entstehen Ideen für Veranstaltungen ebenso wie Positionen für die Interessenvertretung. Die Teilnahme an den Ressorts ist ausschließlich Mitgliedern vorbehalten und kostenfrei.

  • Informationsvorsprung: Als Informationsdienstleister versorgt der Handelsverband seine Mitglieder durch Konferenzen & Seminare, Studien, Newsletter und sein Magazin „retail“ umfassend mit Informationen zu Hintergründen und Trends in der Branche – die Themen reichen von stationären Aspekten des Handels rund um Logistik, Personal und Standortfragen bis hin zu technologischen Innovationen rund um Payment Services, Customer Loyalty, Omnichannel, Consumer Trends, E-Commerce und neue Medien. In persönlichen Mitgliederaussendungen informiert der Handelsverband außerdem über aktuelle Regularien und anlassbezogene Hot Topics des Handels.

  • Mediale Sichtbarkeit und bevorzugte Sprechereinladung: Jedes neue Verbandsmitglied wird im Mitgliederbereich der Handelsverband-Website gelistet und auf einer Detailseite vorgestellt. Zusätzlich werden neue Mitglieder im Newsletter sowie auf einer A4-Seite im RETAIL-Magazin präsentiert. Über spannende Aktivitäten und Nachrichten unserer Mitglieder berichten wir regelmäßig im News-Bereich des RETAIL-Magazins sowie auf unseren Social Media Kanälen (Facebook, LinkedIn) und im Newsletter. Mitglieder werden bevorzugt als Experten für Vorträge und Podiumsdiskussionen herangezogen und stehen in der Berichterstattung des Handelsverbands (Magazin „retail“, Newsletter) im Vordergrund.

  • Ressort "E-Commerce & Cross Border“: Das Spezialressort unter der Leitung von Harald Gutschi (Unito/Otto Group) fungiert als exklusive Plattform für die führenden Distanzhandelsunternehmen im deutschen Sprachraum. Jene Mitglieder des Handelsverbands, die im Versandhandel oder E-Commerce tätig sind bzw. sich in Hinblick auf zukünftige Tätigkeiten für diese Themen interessieren, können zusätzlich zur Mitgliedschaft im Handelsverband dieser Plattform beitreten. Die Kosten belaufen sich im Jahr 2018 auf 975 Euro (netto). Mit den Kosten finanziert die Plattform u.a. zwei Sitzungen pro Jahr mit jeweils vier Vorträgen externer Dienstleister sowie diverse Sonderaktivitäten, etwa die jährliche E-Commerce Studie oder die Mitgliedschaft in der europäischen E-Commerce-Dachorganisation EMOTA (European Distance Selling Trade Association). Dieser in Brüssel eingerichtete EU-Verband vertritt die Interessen des Distanzhandels auf europäischer Ebene in enger Abstimmung mit dem Handelsverband.

  • Online-Plattform retail 24/7: Die RETAIL 24/7 Plattform bietet Mitgliedern exklusiven Zugang zu aktuellen Studien, rechtlichen Updates, Mitgliederinformationen, Expertenpräsentationen, Whitepapers sowie umfassendem Retail Know-how.

  • Online-Plattform www.handelsdaten.de: Exklusiv für Mitglieder des Handelsverbandes gelten Sonderkonditionen für die Nutzung der umfassenden Handelsstatistik-Datenbank des EHI.

  • Zudem sind Mitglieder berechtigt, das Mitgliederlogo des Handelsverbandes zu führen um in Ihrer Außenwirkung ein Zeichen für den österreichischen Handel zu setzen.

  • Rabattierungen: Mitglieder genießen einen finanziellen Vorteil bei allen Leistungen des Handelsverbandes: Tagungsgebühren, der Ankauf von Studien, Seminargebühren, Sponsorings, Inseratenschaltungen, Zertifizierung mit „Trustmark Austria“ werden mit bis zu 50 % rabattiert.

Wer darf Mitglied werden?

Als ordentliche Mitglieder können dem Verband Unternehmen beitreten, die sich schwerpunktmäßig mit dem Handel von Waren befassen.

Als körperschaftliche Mitglieder können Vereine, Verbände und sonstige Organisationen aufgenommen werden, welche die Wahrnehmung wirtschaftlicher Interessen bezwecken und deren Mitglieder Unternehmen sind, die sich mit dem Warenhandel befassen

Die Entscheidung über das Aufnahmeansuchen obliegt dem Präsidium.

Unternehmen, die im weitesten Sinne Dienstleister des Handels sind, können sich im Rahmen der Partnerschaft mit dem Verband assoziieren.

Mitgliedsbeitrag

Bemessungsgrundlage für die Errechnung der Mitgliedsbeitrages ist der Nettoumsatz in Österreich im letzten abgeschlossenen Geschäftsjahr. Die Meldung des Umsatzes muss jeweils bis 28.2.2019 erfolgen. Unternehmen, die bis spätestens Ende März nicht den Vorjahresumsatz einmelden, erhalten eine Beitragsrechnung auf Basis des Letztjahresumsatzes. Wird anschließend ein höherer Vorjahresumsatz gemeldet, so wird eine Nachberechnung vorgenommen. Wird anschließend ein niedrigerer Vorjahresumsatz gemeldet, so erfolgt jedoch keine Gutschrift. Der Differenzbetrag wird als Verwaltungsgebühr einbehalten.

Beitragsrechner 2019

Sonderregelungen
ab 1 Milliarde Umsatz: Beitrag pauschal 30.000 Euro
ab 2,2 Milliarden Umsatz: Beitrag pauschal 40.000 Euro

Jetzt Mitglied werden

Bitte laden Sie hier die Beitrittsunterlagen herunter und retournieren sie an office@handelsverband.at. 

Download der Beitrittsunterlagen für die Mitgliedschaft

Kontakt

Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Ing. Mag. Rainer Will
Geschäftsführer
rainer.will@handelsverband.at
+43 (1)  406 22 36