Verband der Regionalmedien Österreichs

Der Verband der Regionalmedien Österreichs (VRM) ist die freiwillige Interessenvertretung und Dachorganisation der kostenlosen Regionalzeitungen und Gratiszeitungen. Dem VRM gehören rund 220 Zeitungen aus ganz Österreich mit einer Gesamtauflage von über 8 Mio. an. Durch gemeinsames Auftreten, gemeinsame Werbung und Marktforschung, Vertretung von Arbeitgeberinteressen etc. fördert der VRM die Interessen seiner Mitglieder. Gleichzeitig ist er zentrale Informations- und Servicestelle für alle Fragen rund um die vertretene Mediengattung. Die Mitgliedszeitungen des VRM sind die logischen Werbepartner für den Handel: Höchste Leserzahlen bringen Frequenz ins Geschäft und auf die Homepage, vielfältige lokale Mutationsmöglichkeiten ergeben auf das Filialnetz maßgeschneiderte Streupläne, ermöglichen aber auch regional unterschiedliche Angebote oder Tests.

Services für den Handel

  • Höchste Leserzahlen gekoppelt mit Regionalität und maßgeschneiderten Streuplänen bringt Frequenz ins Geschäft und auf die Homepage
  • Unterstützung durch unabhängige Beratung, objektive Dokumentation der Medienleistung, Anpassung von Media-Streuplänen an das Filialnetz etc.

„Mit den höchsten Reichweiten unter den Zeitungen und der Möglichkeit, Werbe-Streupläne präzis an ein Filialnetz anzupassen,sind Regionalzeitungen die logischen Werbepartner für den Handel. Werbung in Regionalzeitungenbringt Frequenz in die Filialen bzw. Traffic auf die Homepage – genau das, was ein Händler braucht.“

Dieter Henrich, Geschäftsführer

Kontakt

Dieter Henrich
T +43 (1) 585 77 37
vrm@vrm.at
www.vrm.at

Firmensitz
Esterhazygasse 4a/2/17
1060 Wien

Gründung: 1992
Anzahl der Mitarbeiter: 3