Das Ressort "Versandhandel und E-Commerce"

Trotz konstant bleibender Anzahl der Käufer steigen die Ausgaben weiter. Das heißt: die Konsumenten werden mutiger!

Die Plattform ist ein wesentlicher Bestandteil der freiwilligen Interessenvertretung Handelsverband. Als zentrale Informationsdrehscheibe informiert sie ihre Mitglieder über aktuelle Marktentwicklungen sowie Innovationen und Trends. Durch das starke Wachstum im Bereich E-Commerce ist die Bedeutung der Plattform weiter gestiegen. Weitere Themen die in der Plattform behandelt werden sind: neue Vertriebskanäle, Marketingmethoden und Zahlungssysteme, sowie rechtlichen Rahmenbedingungen. Zudem hat der Versandhandel ein vitales Interesse an kundenorientierten Öffnungs- und Zustellzeiten der Postdienstleister. 

Jene Mitglieder des Handelsverbands, die im Versandhandel oder E-Commerce tätig sind bzw. sich in Hinblick auf zukünftige Tätigkeiten für diese Themen interessieren, können zusätzlich zur Mitgliedschaft im Handelsverband dieser Plattform beitreten. Die Kosten belaufen sich im Jahr 2015 auf 850 Euro (netto). Mit den Kosten finanziert die Plattform Sonderaktivitäten wie die Studie „Konsumentenverhalten im Distanzhandel“. 

  • Ressortleitung: Harald Gutschi, Unito Versand & Dienstleistungen GmbH
  • Ressortkoordination: Andreas Weigl
  • Anzahl der Sitzungen pro Jahr: 2 
  • Jährliche Studie: Konsumentenverhalten im Distanzhandel
  • Kostenpflichtiges Ressort

Ressortleiter: Harald Gutschi

Mag. Harald Gutschi ist seit Februar 2007 Sprecher der Geschäftsführung der UNITO Gruppe mit Standorten in Salzburg, Graz und Linz. Er ist zuständig für die Marken Universal, OTTO & Quelle in Österreich, Ackermann & Quelle in der Schweiz und Quelle & Alpenwelt in Deutschland. Die Otto Group ist Europas größter Onlinehändler für Mode & Lifestyle und weltweit der zweitgrößte Onlinehändler nach Amazon. 

Harald Gutschi hat in Graz Betriebswirtschaft studiert, danach war er im Personalbereich bei Philips tätig. Seit 1998 war er Geschäftsführer von Neckermann Österreich und später von Neckermann Deutschland. In dieser Funktion verantwortete er den  Aufbau von elf Ländergesellschaften in Osteuropa und das gesamte Europa- und E-Commerce-Geschäft der Neckermann.de GmbH. 
UNITO hat im letzten Geschäftsjahr einen Umsatz von 312 Mio. € gemacht. Das durchschnittliche Wachstum der letzten 4 Jahre betrug 14,7 % p.a., der geplante Online-Anteil 2015 beträgt 90%. UNITO ist Österreichs größter Online-Händler.

 „Das Smartphone ist für uns der Zauberstab zu Umsatz und Ergebnis.“