Organisation & Statuten

Der Handelsverband ist ein Verein im Sinne des Vereinsgesetzes 2002. Die Organisationsstruktur des Handelsverbandes orientiert sich an diesem Gesetz. Die Generalversammlung (Versammlung aller Mitglieder) bestellt den Präsidenten und seine Stellvertreter, die Vizepräsidenten, welche zusammen das Präsidium bilden. Die Generalversammlung wählt aus ihrer Mitte außerdem die Mitglieder des Präsidialrates, 8 bis 20 ordentlichen Mitgliedern des Handelsverbands, die den Präsidenten und das Präsidium in wichtigen Fragen des Verbands beraten und kontrollieren.

Die Generalversammlung

Die Generalversammlung ist Versammlung aller ordentlichen Mitglieder. Sie bestellt den Präsidenten und seine Stellvertreter, die Vizepräsidenten, welche zusammen das Präsidium bilden. Die Generalversammlung wählt aus ihrer Mitte die Mitglieder des Präsidialrates.

Das Präsidium

Das Präsidium besteht aus dem Präsidenten und vier Stellvertretern, den Vizepräsidenten. Die Funktionsperiode beträgt drei Jahre.

Dr. Stephan Mayer-Heinisch

Portrait Stephan Mayer-Heinisch

Präsident

Dr. Stephan Mayer-Heinisch, ist Präsident des Österreichischen Handelsverbandes und Obmann des ACSC (Austrian Council of Shopping Centers). 2005 gründete er die S. Mayer-Heinisch Consult GmbH. Der studierte Jurist war viele Jahre Geschäftsführer und Konzernsprecher bei der Leder&Schuh AG.

"In Zeiten scharfen Wettbewerbs und sich sehr schnell verändernden Rahmenbedingungen ist es sehr wichtig auch "out of the box"zu denken. Unsere Netzwerke und Plattformen bieten Platz für Austausch und Information. Herzlich Willkommen!"

Dr. Alexander Frech

Vizepräsident

Dr. Alexander Paul Frech verantwortet das Filialnetz der Österreichischen Post welches in über 1800 Postgeschäftsstellen als Multi-Service Provider Post- & Paketdienstleistungen, Bankdienstleistungen sowie Telekommunikationsprodukte & Services anbietet. Als Handelsprofi kann Dr. Frech auf einen Werdegang bei Baumarktunternehmen in Zentral - & Osteuropa zurückblicken: Dabei übernahm er Führungsfunktionen für OBI in Italien und Deutschland sowie die Übernahme der Geschäftsführung von bauMax in Rumänien und Österreich. Dr. Frech studierte Betriebswirtschaftslehre und ist Absolvent der Universität St. Gallen und der Rotman School of Management in Toronto. Als Vizepräsident ist er im Handelsverband seit 2011 engagiert.

„Optimieren innerhalb des Geschäftsmodells reicht nicht mehr - Business Model Innovation ist gefragt! Für jeden. Auch und insbesondere für den Handel!“

Norbert W. Scheele

Vizepräsident
Norbert W. Scheele ist seit 30 Jahren in verschiedenen Funktionen und Ländern für C&A Mode tätig. Von 2002 bis 2009 war er als Mitglied der österreichischen Geschäftsleitung als Expansionsmanager und Head of Region für Mittel- und Osteuropa verantwortlich. Nach drei Jahren als Country Manager für die Schweiz und Italien kehrte er 2012 an die Spitze von C&A Österreich und CEE zurück und übernahm damit die Leitung von über 350 Filialen und rund 5.000 Mitarbeitern.

Mag. Harald Gutschi

Vizepräsident

Mag. Harald Gutschi, geboren 1964 in der Obersteiermark, studierte in Graz Betriebswirtschaftslehre. Ab 1998 war er als Geschäftsführer von Neckermann Österreich verantwortlich für den Gesamtaufbau des Osteuropageschäfts. Zwischen 2005 bis 2007 übernahm er die Geschäftsführung von Neckermann Deutschland. Seit 2007 verantwortet Harald Gutschi als Sprecher der Geschäftsführung die Ressorts Marketing und Vertrieb inklusive E-Commerce und Category Management innerhalb der UNITO-Gruppe.

 

                                    „Das Smartphone ist für uns der Zauberstab zu Umsatz und Ergebnis.“

Dr. Erich Schönleitner

Vizepräsident

Dr. Erich Schönleitner studierte Handels- und Sportwissenschaften und ist ausgebildeter Bioenergetiker und Unternehmensberater. Der gebürtige Grazer war bis 2016 Geschäftsführer der Pfeiffer Handels GmbH Holding und zeichnete als Aufsichtsratsvorsitzender bei der Unimarkt HandelsGmbH & Co KG verantwortlich. Neben der Geschäftsführertätigkeit in seiner Unternehmensberatung DreamTeam ist er seit 2016 Eigentümer der Factory punkt Werbeagentur. Schönleitner ist seit 2014 Vize-Präsident des Handelsverbandes.

Der Präsidialrat

Der Präsidialrat besteht aus 8 bis 20 ordentlichen Mitgliedern des Handelsverbandes, die den Präsidenten und das Präsidium in wichtigen Fragen des Verbandes beraten und kontrollieren. Die Funktionsperiode beträgt drei Jahre.

  • Peter Bernert, Zur Brieftaube Handelsgesellschaft m.b.H.
  • Thomas Böck, Kastner & Öhler Warenhaus AG
  • Walter Gold, Bestseller Retail A Einzelhandels GmbH
  • Martin Kowatsch, Das Futterhaus – Österreich Franchise GmbH & Co KG
  • Michael Kronegger, Hofer KG
  • Thomas Krenn, Charles Vögele (Austria) GmbH
  • Peter Langer, OBI GmbH & Co. KG
  • Thomas Marx, RWA Raiffeisen Ware Austria AG
  • Harald J. Mayer, Eduscho (Austria) GmbH
  • Peter Moser, Tupperware Österreich GesmbH
  • Georg Müller, Deichmann Schuhvertriebsges.m.b.H.
  • Klaus Pollhammer, Wein & Co HandelsgesmbH
  • Christian Prokopp, Christian Prokopp GmbH
  • Franz Radatz, RADATZ Feine Wiener Fleischwaren GmbH
  • Christian Schug, Lidl Österreich
  • Ines Schurin, REWE International AG
  • Franz Schweighofer, TOYS „R“ US Handelsgesellschaft m.b.H.
  • Oliver Seda, SPAR Österreichische Warenhandels-AG
  • Stefan Seidens, Fielmann GmbH

Der Ehrenpräsident

Paul Mailáth-Pokorny

Ehrenpräsident

Die Geschäftsführung

Die Geschäftsführung bereitet strategische Aktionslinien für das Präsidium vor, trägt die operative Verantwortung für die Geschäfte, für das Büro, führt das Team und den Verband gemäß der erlassenen Geschäftsordnung und beobachtet gesetzgeberische sowie handelspolitische Entwicklungen. Die Durchführung der Verbandsarbeit erfolgt im engen Zusammenwirken mit dem Präsidium. Der Dialog mit den Mitgliedern steht dabei im Mittelpunkt.

Ing. Mag. Rainer Will

Seit 2014 zeichnet Rainer Will als Geschäftsführer des Handelsverbandes verantwortlich. In dieser Funktion ist er u.a. im Board of Directors des europäischen E-Commerce-Verbandes (EMOTA) sowie als Beirat der FH St.Pölten, der DMX Austria sowie dem Swiss Import Promotion Programm tätig. Davor war Will im Kabinett des Wirtschaftsministers als wirtschaftspolitischer Berater mit Fokus auf die Bereiche Unternehmensfinanzierung, Innovation und Technologie tätig, nachdem er fünf Jahre lang unterschiedliche strategische und operative Funktionen beim Austria Wirtschaftsservice (aws) innehatte. Überdies war Will jahrelang in der Privatwirtschaft tätig, u.a. am Institute for International Research (IIR) und bei der Bene AG. Er studierte berufsbegleitend Betriebswirtschaft an der WU Wien und der London School of Economics.