• Das war die Startup Night 2021

European Retail Startup Night 2022 SAVE-THE-DATE: 13. Oktober 2022 im Talent Garden, Wien

Händler & Startups aufgepasst! Handelsverband, aws, EY, AAIA, female founders und Wirtschaftsagentur Wien suchen gemeinsam mit REWE und MEDIASHOP die spannendsten Retail-Ideen aus Österreich und CEE.

Der österreichische Handelsverband lädt in Kooperation mit dem Austria Wirtschaftsservice (aws), der Austrian Angel Investors Association (AAIA), EY, female founders, BILLA, MEDIASHOP und Medienpartner Trending Topics zur dritten Ausgabe der "European Retail Startup Night" nach Wien. Im Fokus der kostenfreien Abendveranstaltung stehen erneut innovative österreichische und europäische Startups mit Retail-Schwerpunkt. Food, Near-Food oder Non-Food, alles ist erlaubt. Das Ziel? Die Vernetzung von innovativen Retail Startups mit heimischen Handelsunternehmen sowie die Förderung zukunftsgerichteter Innovationen und Technologien im Handel.

In einer Zeit, in der sich Technologien und Märkte schneller verändern als Unternehmen folgen können, ist die permanente Auseinandersetzung mit den Kund:innen und den Tech-Trends der Zukunft überlebenswichtig. Die Corona-Pandemie hat den Digitalisierungsdruck nochmals befeuert. Mit der European Retail Startup Night bieten der Handelsverband und seine Kooperationspartner einen direkten Austausch im Herzen Europas, der sich zielgerichtet auf Startups, Händler, Technologieanbieter und Investor:innen beschränkt.

Bei der dritten European Retail Startup Night sollen sowohl österreichische, als auch Startups und Omnichannel-Best-Practices aus Zentral- und Osteuropa (CEE) vorgestellt, sowie erfolgsversprechende Kooperationsmodelle mit jungen Unternehmen für Händler diskutiert werden. Im Vorfeld des Events hat eine hochkarätige Jury 10 Startups ausgewählt, die am 21. Oktober live on stage im Talent Garden Vienna vor den 4 Juror:innen Katharina Schneider, Markus Kuntke, Carina Magreiter und Florian Haas pitchen. Die Moderation der Startup Night übernehmen Antonia Rinesch und Jakob Steinschaden von Trending Topics sowie Dusan Todorovic (aws) und Gerald Kühberger (Handelsverband).

PRESSEFOTOS